WILHELM RIEBER TOURBILLONS
Tradition seit 1793
Startseite
Jubiläums-Tourbillon
Uhrenreparaturen
Tourbillons
Drehgestelle
Handarbeit
Schwingfest
Tradition
Moderne Zeiten
Philosophie
Wissenswertes
Veranstaltungen
Philipp-M.-Hahn Museum
Broschüre
Presse / Veröffentlichungen
YouTube Kanal
Anfahrt / Impressum
Datenschutzerklärung
Kontakt / E-Mail

 Deutsch     English

Das Chronometer Tourbillon - Der letzte Quantensprung ist erreicht

Fasziniert und inspiriert von der Chronometerhemmung hat Wilhelm Rieber zu der 220 jährigen Tradition der Uhrmacherfamilie Rieber eine Taschenuhr mit fliegendem Tourbillon und Chronometerhemmung präsentiert. Daraus entwickelte er seine neue Idee, mit besonderer Raffinesse. Wilhelm Rieber ist es gelungen, eine Armbanduhr mit fliegendem Tourbillon und Chronometerhemmung zu schaffen, die es in dieser Art, in der gesamten Geschichte der Uhrmacherkunst, noch nie zuvor auf der Welt gab.

Die große Herausforderung lag darin, die feine und hochkomplizierte Chronometerhemmung auf die Dimension einer Armbanduhr zu verkleinern. Um einen kleinen Einblick in die Größen zu vermitteln; das Gangrad hat einen Durchmesser von 5,5 mm, die Gangfeder ist 6.6 mm lang und misst an ihren schwächsten Stelle 0,02 mm, das Uhrwerk hat einen Durchmesser von 34 mm.