Das fliegende Tourbillon

Leidenschaft, die der Perfektion Flügel verleiht

Taschenuhr mit fliegendem Tourbillon und Chronometerhemmung

Das Maybach Tourbillon

Seit Wilhelm Rieber das Maybach Tourbillon fürs Handgelenk präsentierte, gehören seine fliegenden Tourbillons zu den Objekten der Begierde bei Liebhabern handgefertigter Uhren.

Weltweit ist er der Einzige, der fliegende Tourbillons in reiner Handarbeit anfertigt. Lediglich eine dieser Kostbarkeiten verlässt pro Jahr das Atelier des Uhrmachermeisters, dessen Familie das Uhrmacherhandwerk seit 1793 pflegt.

Das Michael Schumacher Tourbillon

Das Klassik Tourbillon

Das Mysterium Temporis Tourbillon

Das Werk ist auf ein Minimum reduziert und skelettiert, um die Bewegungsabläufe noch deutlich sichtbarer zu machen. In das überdimensional große, fliegende Drehgestell mit einem Durchmesser von 18 mm wurde eine Unruh, mit einem Durchmesser von 14,4 mm eingebaut. Im Bezug von Werkdurchmesser und der Größe des Tourbillons, stellt diese Uhr einen Weltrekord dar, da das Drehgestell größer ist, als der halbe Werkdurchmesser.

Das Platin Tourbillon

Exklusive und bleibende Werte – Werte für die Ewigkeit

Gehäuse, Band und Zifferblatt aus Platin

Das Goldstadt Tourbillon

Nur durch die vollkommene Hingabe, die grenzenlose Passion und das kompromisslose Streben nach handwerklicher und technischer Vollkommenheit, sind solche Meisterwerke möglich, wie Wilhelm Rieber sie erschafft.

>> Sehen Sie mehr über das das Goldstadt Tourbillon

Das Tourbillon

Abraham Louis Breguet, der genialste Uhrmacher aller Zeiten, erfand diesen Mechanismus um 1800, um das Gangergebnis bei Taschenuhren zu verbessern. Die Konstruktion und Anfertigung eines Tourbillons war jedoch äußerst schwierig und kompliziert.
>> mehr erfahren

Passion im Geiste der großen Meister

ABRAHAM LOUIS BREGUET

Abraham Louis Breguet 1747 – 1823
Erfinder des Tourbillons um 1800

ALFRED HELWIG

Alfred Helwig 1886 – 1974
Entwicklung des fliegenden Tourbillons 1922

>> Erleben Sie mehr Impressionen

 

Das Chronometer Tourbillon

Der Quantensprung – eine Armbanduhr in einer neuen Dimension!

Chronometerhemmung mit Gangrad und Gangfeder

Die erste Armbanduhr auf der Welt mit fliegendem Tourbillon und Chronometerhemmung mit Feder

Ab 11. September 2019 wird das Chronometer Tourbillon im Rahmen der Ausstellung „purer Luxus“ im Haus der Geschichte in Leibzig präsentiert. Es folgen weitere Ausstellungen in Bonn sowie in Berlin.

 

Die Entdeckungsreise

Um die Werte der zeitgenössischen, die ruhmreicheTradition bewahrende Uhrmacherkunst in die Zukunft weiterzutragen, erzählt Wilhelm Rieber in faszinierenden Anekdoten und Geschichten, welche Passion und Visionen, die großen Meister der Zeitmessung, damals wie heute beflügelte. Mit diesem kenntnisreichen Rück- und Ausblick entsprechen wir dem erklärten Wunsch vieler Gäste und Uhrenliebhaber. Ihre Gäste werden diese emotionalen Augenblicke der Uhrenwelt in einem wunderschönen Ambiente genießen und sich gemeinsam mit Wilhelm Rieber auf eine einzigartige Entdeckungsreise begeben.

Lassen Sie sich inspirieren!

Das Transatlantik Tourbillon

Auf der legendären Überquerung des Atlantiks von New York nach Hamburg, hat Wilhelm Rieber an Bord der MS Europa an diesem Tourbillon gearbeitet.

Das Schwingfest

Alfreg Helwig feierte ein Schwingfest, wenn ein fliegendes Tourbillon das erste Mal in Schwingung versetzt wurde. Wilhelm Rieber führt diese Tradition im Gedenken an Alfred Helwig fort.

Kapitän Mark Behrend beim Schwingfest des Transatlantik Tourbillons

Das Schwingfest des Transatlantik Tourbillons fand auf offener See statt. Bei dieser außergewöhnlichen Uhr wurden Längengrad, Breitengrad, Datum und der Ort auf dem hinteren Glasrand eingraviert.

Das Jubiläums Tourbillon

250 Jahre Uhren
und Schmuck der
Goldstadt Pforzheim

Zu diesem besonderen Ereignis, fertigte Wilhelm Rieber in reiner Handarbeit eine Taschenuhr mit fliegendem Tourbillon an. Ein außergewöhnliches Unikat, das im Schmuckmuseum Pforzheim der Nachwelt für die Ewigkeit erhalten bleibt.

Das Buch zur Uhr

Eine individuelle Box wird von der Firma „Josef Wochner – Exklusives aus Holz“ für jedes Unikat angefertigt.

Die Box
zur Uhr

Der Meisteruhrmacher

220 Jahre Tradition – das verpflichtet

Das feine Fingerspitzengefühl, das scharfe Auge, der eiserne Wille und das kontemplative Arbeiten: All dies hat er von Kindesbeinen an gelernt. Stolze 220 Jahre währt die Rieber´sche Uhrmachertradition nun schon und mit seinen faszinierenden Kunstwerken führt Wilhelm Rieber sie in neue Höhen. Neben der Herstellung seiner fliegenden Tourbillons, restauriert und repariert er mechanische und historische Uhren und gilt für viele internationale Museen und Besitzer wertvoller Sammlungen, als der Fachmann für die Wartung und Instandsetzung ihrer Preziosen.

Medien

Presse, Bücher, TV, Filme
>> Hier können Sie mehr erfahren

Broschüre

In der faszinierenden ausdrucksstarken Broschüre werden verschiedene fliegende Tourbillons, sowie die wahre Uhrmacherkunst von Wilhelm Rieber illustriert. Die großen Fotos geben dem Betrachter einen exzellenten brillanten Einblick in die Lebendigkeit der Bewegung, wodurch ein sehr emotionales Erlebnis entsteht. Das besondere Geschenk für jeden Uhrenliebhaber und Uhrenfan.

> Format DIN A4, Hochglanzdruck, 28 Seiten
> erhältlich in Deutsch und Englisch

Unser Angebot: 12,00 € (zzgl. Porto)